su
su

Satsuma-Mandarine 80 cm - Citrus unshiu - Satsumabaum - Citrus (Artikelnummer: SHOP-02-1002-422)

28,90 Euro
inkl. 7,00% Mwst. zzgl. Versandkosten

28,90 Euro

Die Lieferung erfolgt spätestens innerhalb von 10 Arbeitstagen.

Gewicht: 10 kg

verfügbare Menge: 488

Artikelzustand: Neu


Dieser Artikel ist als FSK18 gekennzeichnet. Entweder sind Sie nicht eingeloggt oder Ihr Account ist nicht für FSK18-Artikel freigeschaltet.

Satsuma-Mandarine 80 cm - Citrus unshiu - Satsumabaum - Citrus

Die aus Japan stammenden Satsumas (Citrus unshiu) werden unter den Zitruspflanzen zurecht in die Gruppe der Mandarinen und Clementinen gestellt, mit denen sie vieles gemeinsam haben, von denen sie aber feine Unterschiede trennen. Ihre Blätter sind deutlich breiter als bei Mandarinen, die Kronen immer noch sehr kompakt, aber etwas lockerer als Mandarinen und ebenfalls dornenlos.

Ernten Sie leckere Mandarinen im eigenen Garten! Die Citrus unshiu Satsuma bringt vom Spätherbst bis in den Winter hinein die reifen Früchte hervor, die durch das intensive Orange der Schale, das saftige Fruchtfleisch, die besonders geringe Kernbildung und die süßlich erfrischende Geschmacksnote überzeugen. Hierbei handelt es sich um besonders leicht schälbare Mandarinen, da bei dieser Sorte die Schale kaum mit den Fruchtsegmenten verbunden ist.

Die Citrus unshiu Satsuma bringt deutlich größere Früchte hervor als die Citrus reticulata. Neben der Verwendung als schmackhafter Leckerbissen erweisen sich die Früchte auch als prachtvolles Zierelement am Baum, da sich das kräftige Orange der Schale besonders gut vom dunkelgrünen Blattwerk abhebt und die Früchte eine lange Haltbarkeit am Baum aufweisen.

Details:

  • Gesamthöhe: ca. 80 cm
  • Topf Ø: 18 cm
  • Liefermenge: 1 Pflanze
  • DERZEIT LIEFERUNG OHNE FRÜCHTE

Pflege/Eigenschaften:

  • Standort: sonnig
  • Gießen: Mandarinen (Citrus reticulata) und Co. brauchen im Sommer VIEL Wasser
  • Winterhärte Schützen unter -3°c
  • Standort im Winter: Mandarinen (Citrus reticulata) und Co. hell bei + 3 bis + 15 °C aufstellen. Als Grundregel gilt: Je wärmer der Standort ist, umso lichtreicher muss er sein.