su
su

Granatapfel - Punica Granatum - Obstbaum - Granatäpfel - Granatapfel Baum (Artikelnummer: SHOP-02-1003-837)

24,61 Euro
inkl. 7,00% Mwst. zzgl. Versandkosten

24,61 Euro

Die Lieferung erfolgt spätestens innerhalb von 6 Arbeitstagen.

Gewicht: 1 kg

verfügbare Menge: ausreichend

Artikelzustand: Neu


Größe:
Sorte:
Dieser Artikel ist als FSK18 gekennzeichnet. Entweder sind Sie nicht eingeloggt oder Ihr Account ist nicht für FSK18-Artikel freigeschaltet.

Granatapfel - Punica Granatum - Obstbaum - Granatäpfel - Granatapfel Baum

In Deutschland gehört der Granatapfel zu den ältesten und beliebtesten Kübelpflanzen. Schon Anfang des 16. Jahrhunderts war er neben den Zitruspflanzen eine beliebte repräsentative Zierpflanze in fürstlichen Orangerien. Auch heute noch findet man in einigen botanischen Schlossgärten hundertjährige Granatapfelbäume.

Nach der eindrucksvollen Blütezeit, die im Mai beginnt und bis in den Juli gehen kann, kommen die leckeren Früchte zum Vorschein. Unter der festen Schale mit der rötlichen Färbung befindet sich eine Vielzahl von köstlichen Kernen, die sich durch das süße Aroma als wahrer Gaumenschmaus erweisen. Ob für den Direktverzehr oder für die Verarbeitung zu wohltuenden Säften und süßen Desserts - der Granatapfel ist die richtige Wahl für alle Naschkatzen und Obstliebhaber!

Der Granatapfel verträgt bis -5 °C Frost und kann daher problemlos im unbeheizten Gewächshaus überwintert werden. Kurzzeitig übersteht er sogar Temperaturen bis -10 °C. Wenn Sie keinen Platz für eine längere Überwinterung haben, sollten Sie die Pflanze so lange wie möglich draußen lassen und vorübergehend in einen möglichst kühlen Raum bringen, wenn eine Frostperiode droht. Das Winterquartier kann stockdunkel sein, sofern es unter zehn Grad kühl ist, da der Granatapfel im Herbst ohnehin sein Laub abwirft.

Details:

  • Gesamthöhe:
  • Topf Ø:
  • Liefermenge:

Pflege/Eigenschaften:

  • Standort: sonnig, warm und windgeschützt
  • Feuchtigkeit: Gießen Sie Ihren Granatapfel regelmäßig. Achten Sie auf eine gleichmäßige Wasserversorgung, denn bei Staunässe sind Wurzelschäden die Folge und bei zu großer Ballentrockenheit kann es zum Laubfall kommen.
  • Düngen: Düngen Sie Ihren Punica granatum ab März bei jedem 2. bis 3. Gießvorgang mit Blühpflanzen-Dünger
  • Schnitt: Punica ist gut schnittverträglich und treibt nach dem Schneiden wieder buschig aus. Optimal ist ein Schnitt im Herbst vor dem Einräumen ins Winterquartier. Hierbei werden junge Triebe um ein Drittel gekürzt und schwache Triebe entfernt.
  • Blütefarben: orange bis hellgelb, orangerot, rot; teilweise gefüllte Blüten
  • Frucht: 5 bis 10 cm im Durchmesser; zunächst gelb-grün, dann orangerot
  • Punica granatum lässt sich als Busch oder Stamm kultivieren. Zum Formieren kann man einfach lange Triebe schneiden. Vor allem der Zwerggranatapfelbaum Nana ist mit einer Höhe von etwa 1 Meter als Kübelpflanze geeignet. Ein Auspflanzen ist nicht empfehlenswert, da Winterschutz meist nicht reicht. Ein frostfreier Platz im Winter ist notwendig. Der Baum ist nur in Südeuropa winterhart und verträgt keinen Frost.