su
su

Gartenplaner

Gartenarbeit macht Spaß - und mit ein paar Tricks und Kniffen und natürlich dem richtigen Zeitplan, werden Sie lange viel Freude mit Ihren neuen Pflanzen und Geräten haben.

Wer gut plant, kann viel erreichen – besonders im eigenen Garten!

Was Sie im August für Ihre Gartenplanung tun sollten:

 

1. Blumenzwiebeln für Ihre Frühblüher setzen

Wer es im Frühling bunt im Garten mag, muss jetzt handeln! Setzen Sie ab September die Blumenzwiebeln für Ihre persönliche Farbenpracht im Frühlingsbeet. Unsere Favoriten sind Tulpen in ihrer unvergleichlichen Farben- und Formenvielfalt. Außerdem gehören Krokusse und Narzissen als ultimative Frühlingsboten einfach dazu, die Gartensaison im neuen Jahr freudig zu begrüßen. Achten Sie auf eine gute Qualität bei der Auswahl Ihrer Blumenzwiebeln. Nur große und gesunde Zwiebeln entfalten in Ihrem Frühlingsbeet ihre volle Pracht. Achten Sie außerdem auf den richtigen Standort und pflanzen Sie nicht zu dicht und in entsprechender Tiefe. Informieren Sie sich außerdem, welche Pflanzen gut mit einander harmonieren.
2. Süßkirschen-Bäume verschneiden

Die Süßkirsche gehört bei uns zu den absoluten Lieblingen unter den Obstbäumen – denn eine reiche Ernte dieser süßen Früchte ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Der richtige Schnitt ist dafür bei allen Obstbäumen ein wichtiges Kriterium. Die meisten Obstbäume werden im späten Winter geschnitten, bei der Süßkirsche wird dagegen ein Schnitt im Sommer empfohlen. Kirschbäume brauchen viel Licht, Luft und Sonne, um entsprechend viele neue Fruchtansätze zu bilden.
3. Ein Sommerschnitt für Ihre Thuja-Hecke

Eine Hecke aus Thujas wird oft als optimaler Sichtschutz gepflanzt – aber auf jeden Fall sollte eine Thuja Hecke gut geschnitten sein, um zu jeder Jahreszeit grün und schön dicht zu sein. Um ein entsprechendes Ergebnis zu erzielen, ist jetzt Zeit zum Handeln. Achten Sie darauf, dass Ihre Thuja Hecke eine breitere Basis hat und sich nach oben verjüngt. Außerdem ist es wichtig, dass Sie nicht zu weit in die verholzten Äste abschneiden, die dadurch freigelegten kahlen Stellen brauchen oft sehr lange, um wieder zu begrünen und der optische Eindruck Ihrer Hecke ist über einen langen Zeitraum stark beeinträchtigt.